Folge deinem Bauchgefühl

Das ist mein allererster Blog-Beitrag. Denn Fantastic Yoga Life Project ist brandneu und soeben erst online gegangen. Wie ich überhaupt auf die Idee von live-online-Yoga gekommen bin?

Ich hatte einen Traum – vom eigenen Yoga-Studio. Letztes Jahr im Frühling habe ich viel Zeit und Energie darauf verwendet, überlegt, geplant und gerechnet. Der Business-Plan für meine Yoga-Schule war fertig. Nur Eines wollte sich nicht so recht in meine Pläne fügen: die Betreuung unseres Sohnes für meine Abend-Klassen. Mein Lebenspartner arbeitet im OP eines Krankenhauses und hat keine regelmäßigen Arbeitszeiten. Abendtermine sind für mich oft schwierig wahrzunehmen. Um dieses Projekt umzusetzen, hätte ich mindestens dreimal pro Woche eine Kinderbetreuung gebraucht, die unseren Sohn abends versorgt und ins Bett bringt. Von einfach mal ausgehen noch gar keine Rede.

Mein Bauch sagte mir ganz deutlich, dass ich besser die Finger davon lassen sollte. Aber dass meine Pläne inklusive gutem Herzgefühl nicht umsetzbar sind, wollte ich nicht sofort wahrhaben. Mir wurde bewusst, dass ich nicht dazu bereit war, an so vielen Abenden darauf zu verzichten, mein Kind zu sehen und den Tag mit ihm ausklingen zu lassen.

Nach einer kurzen Enttäuschung wurde mir klar, dass es bestimmt auch eine andere Möglichkeit gibt, meinen Traum zu leben, ich wusste nur noch nicht wie. Irgendwann im August 2015 hatte ich plötzlich die Idee zum online-Yoga im Kopf. Völlig unausgereift – und weil sie mir auch Angst machte, wurde sie auch gleich wieder verworfen. Es war wirklich so, dass ich dachte: biiiiitteeee! was ist das jetzt wieder für eine Idee?? Ein paar Tage lang konnte ich sie erfolgreich irgendwo in meinen Gehirnwindungen vergraben. Bis sie wieder auftauchte, viel klarer und so intensiv, dass ich den Mut dazu fand, hinzuschauen:

„Was soll’s! Es ist doch nur eine Idee! Vor einer Idee muss ich keine Angst haben! Ich kann doch einfach mal damit spielen. Neugierig sein. Alles durchdenken. Mich selbst fragen, wie ich mein Leben am Liebsten gestalten möchte. Welche Prioritäten ich setzen will. Zu welchen Zeiten ich arbeiten möchte.“ Es war ein laaanger Prozess.

Allmählich hat mein Fantastic Yoga Life Project Form angenommen. Einen Namen und ein Gesicht bekommen. Eine große Herausforderung war für mich (auch) der technische Aspekt. Wenn ich gewusst hätte, was da alles auf mich zukommt und wie mühsam Manches werden würde, hätte ich erst gar nicht damit begonnen!

Dieses Projekt sollte bereits anfangs diesen Jahres fertig sein. Nun ist es Mai geworden. Das Schöne ist, dass der Zeitpunkt schon länger keine so große Rolle mehr für mich gespielt hat. Weil’s absolut klar war, dass ich früher oder später damit starten werde. Weil ich von der ersten Idee bis jetzt mit meinem Projekt wachsen konnte.

Mein Lebenspartner hat mich oft gefragt: „Wie kannst du so geduldig sein?“ Oder wenn wieder etwas schiefgelaufen war, scheinbar wieder Steine im Weg lagen: „Wie kannst du trotzdem immer noch so begeistert sein?“.

Weil ich immer aus ganzem Herzen dabei war! Weil die Umsetzung dieses live-online Yoga-Projekts für Frauen, mein Herzens-Projekt ist. Weil ich darauf brenne, Frauen in ihrem ganz persönlichen Yoga-Projekt mit meiner Vision zu begleiten. Weil es soviel Spaß macht, diesen Blog zu schreiben! Weil meine Vision für mich selbst stimmt und ich der tiefen Überzeugung bin, dass das Leben genau das auch von dir will:

Sei du selbst! Das Einzige was zählt, ist die Wahrheit darüber, wer du wirklich bist. Zeige der Welt, deinem Umfeld und deinen Lieben, wer du bist und lass sie teilhaben an DIR. Ohne Maske und ohne den vielen Schichten, die verhindern, dich überhaupt kennen zu lernen. Erinnere dich daran, dass du wichtig bist und dass du selbst ein Geschenk ans Leben bist. Unmöglich? Stell dir mal vor, was du dir für dein Kind wünscht und erhoffst und wenn du keines hast, auch. Dein eigenes Kind siehst du ganz selbstverständlich als ein Geschenk an die Welt, als wichtig, einzigartig und wunderbar, so wie es ist und ohne dass du etwas an ihm ändern möchtest. Und du wünscht dir, dass dein Kind dieses Wissen verinnerlicht, glücklich und zufrieden mit sich selbst ist, sich liebt und Andere lieben kann! Warum fallen dir diese Gedanken schwer, wenn es um dich selbst geht?

Mein Bauchgefühl sagt mir, dass Fantastic Yoga Life Project eine richtig gute Sache ist, dass das Wissen über die eigene Wichtigkeit essentiell ist und dass ich hiermit richtig liege.

Wie geht es dir mit deinem Bauchgefühl? Vielleicht willst du es auch lieber deine Intuition oder deine innere Weisheit nennen. In jedem Fall gibt es dir IMMER die richtige Antwort.

Eine kleine, praktische Übung, die du jeden Tag tun kannst,
um deine innere Weisheit zu hören und deiner Intuition zu folgen:

Du kennst diese Übung. Bestimmt hast du schon öfter eine Münze geworfen, wenn du dir eine Entscheidung leichter machen wolltest. Manchmal war es eine Bestätigung für dich, wenn die „richtige“ Seite der Münze nach oben zeigte.

Aber kannst du dich auch daran erinnern, dass du nicht immer glücklich darüber warst, welches Ergebnis dabei heraus kam? Und kannst du erahnen, warum du dann unzufrieden damit warst?

Die Antwort kennst du bereits: weil du schon vor dem Münzwurf wusstest, welche Wahl du treffen möchtest. Nicht rational, aber intuitiv!

Intuitions-Spiel

Wenn du dir das nächste Mal selbst bei einer Entscheidungsfindung helfen möchtest, entscheide vorher, welche der beiden Optionen Kopf und welche Zahl ist. Wirf die Münze und frage dich sofort nach dem Wurf, wie du dich mit dem Ergebnis fühlst! Bist du zufrieden damit? Bist du unzufrieden? Vielleicht sogar erschrocken oder verärgert?

Wenn du dich darauf einlässt, deine erste (wahre) Reaktion anzuerkennen, kannst du für dich wichtige Erkenntnisse daraus ziehen, was du wirklich willst und was nicht.

Vielleicht überrascht dich deine eigene Reaktion auf deine Wahrheit. Weil dein Kopf sich etwas anderes zurecht gedacht hat.

Du kannst es dir in vielen Lebenssituationen leichter machen, wenn du deiner inneren Stimme wieder Vertrauen schenkst, Kraft gibst und richtig zuhörst. Unter all der Oberfläche, unter all deinen Ängsten gibt es nur das Eine, was zählt: DEINE Wahrheit und DEIN Wissen. Gib deinem Bauchgefühl Raum, vertraue deiner inneren Weisheit und lebe aus ganzem Herzen! Niemand weiß besser als du selbst, was du brauchst!

Nach diesem Prinzip leite ich auch Yoga an. Achtsames Bewegen bedeutet, sich immer wieder zu fragen, was der eigene Körper JETZT braucht. Immer wieder neugierig zu sein und aus Gewohnheiten auszusteigen. Raus aus „muss“, „soll“ und dem Kopf und rein in „möchte“, „darf“ und ins Herz!

Wähle hier DEIN Fantastic Yoga Life Project für Wohlfühl-Zeit mit dir selbst – es gibt 3 davon & sie kommen alle aus dem Herzen!

Ich gehe darauf ein, was du JETZT gerade WIRKLICH brauchst und unterstütze dich dabei, wie du das auch umsetzen und leben kannst. Wir bleiben zwischen deinen Terminen verbunden: über Videos, Audios & weitere, herrliche Inspirationen.

Du willst mich & meinen „Spirit of Yoga“ erstmal kennenlernen? Hol dir im
deine kostenlose 30min Yoga-Session!

Ich freue mich auf DICH!

Herzebellische Grüße,
Unterschrift - Andrea Schmoll

Ich bin Andrea, Gründerin von Fantastic Yoga Life Project, Yoga-Lehrerin, Bloggerin und Herzrebellin. Ursprünglich Wienerin, lebe ich gemeinsam mit meiner Familie seit einigen Jahren etwas außerhalb, in einem kleinen, niederösterreichischen Dorf. Ich praktiziere seit vielen Jahren Yoga, Meditation, Gedankenzauber, sowie weibliche Rituale. Mein Spirit kommt aus ganzem Herzen, hingebungsvoll und frei von Dogmen.
0 Kommentare
Kommentar verfassen